Mit Arbeitsrecht erfolgreich

Es geht um Ihr Arbeitsrecht.

Vertrauen Sie der Spezialistin. Holen Sie sich kompetenten Rat von der Fachanwältin mit 16 Jahren Berufserfahrung.

Rechtsanwältin Bärbel Hirsch

  • klärt mit Ihnen die aktuelle Situation, Ihr persönliches Interesse; definiert mit Ihnen realistische Ziele für die Beendigung des bisherigen Arbeitsverhältnisses oder Ihre Weiterbeschäftigung
  • prüft, ob die Voraussetzungen für Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz in Ihrem Fall erfüllt sind
  • schätzt ab, was Sie mit einer Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht erreichen bzw. wie Sie zu einem für Sie günstigen Aufhebungsvertrag kommen
  • vertritt Sie vor dem Arbeitsgericht und übernimmt für Sie die Verhandlungen mit dem Arbeitgeber

Die Regeln können Sie googeln. Entscheidend ist die Erfahrung aus Hunderten von ähnlichen Fällen.

Beispiel: Aufhebungsvertrag

Ein Aufhebungsvertrag mit Ihrem Arbeitgeber kann für Sie mit handfesten Vorteilen verbunden sein:

  • Sie haben Planungssicherheit, was den Kündigungstermin angeht.
  • Ihr Arbeitgeber kann Sie bis zu diesem Termin freistellen.
  • Sie erhalten möglicherweise eine hohe Abfindung ausgezahlt.
  • Der Arbeitgeber vergütet Ihnen ggf. die nicht genommenen Urlaubstage.

Darüber hinaus kann für Sie besonders wichtig sein, dass die Agentur für Arbeit Ihnen keine Sperre erteilt, falls Sie sich dort arbeitssuchend melden, für die Zeit nach Beendigung des bisherigen Arbeitsverhältnisses.

Was wir in Ihrem speziellen Fall erreichen können, hängt ab von

  • Ihrer Ausgangssituation
  • Ihren Interessen und
  • Ihrer Zielsetzung

Klären Sie Ihre Situation, die für Sie beste Vorgehensweise und vor allem: Ihre Erfolgsaussichten.

Vereinbaren Sie Ihren Termin mit Bärbel Hirsch in der Kanzlei Hannover oder in der Kanzlei Hameln.

Typische Ausgangssituationen

Eine typische Ausgangssituation ist: Ihr Arbeitgeber hat Ihnen gekündigt. Fristgerecht oder fristlos.

Sie sind mit der Kündigung nicht einverstanden, wollen sich dagegen wehren, mit dem Ziel der Weiterbeschäftigung oder einer einvernehmlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Eine andere typische Situation ist: Ihr Arbeitgeber hat Ihnen eine Abmahnung erteilt. Sie erwarten, dass die Kündigung bald folgen wird. Sie fragen sich, wie reagieren Sie am besten auf die Abmahnung?

Lässt sich die Kündigung abwenden? Welche Alternativen haben Sie? Welche Aussicht auf Erfolg, vor dem Arbeitsgericht oder in aussergerichtlichen Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber?

Zunächst ist die Art Ihres Arbeitsvertrages entscheidend:

  • Vollzeit- oder Teilzeitkraft
  • geringfügig beschäftigt, auf 450,00 € Basis
  • im unbefristeten oder befristeten Arbeitsverhältnis

Eventuell gelten für Sie besondere Bestimmungen, z.B.

  • Schwangerschaft / Mutterschutz / Elternzeit
  • Arbeitsunfähigkeit / Krankheit
  • Behinderung / Schwerbehinderung
  • Renteneintritt steht bevor
  • Betriebsratstätigkeit

Eine ganz andere Ausgangssituation besteht, wenn nicht Ihr Arbeitgeber sondern Sie selbst kündigen möchten, zum Beispiel, weil Sie einen neuen Job gefunden haben, der Ihre aktuellen Ziele besser erfüllt als die bisher ausgeübte Tätigkeit.

Wie setzen Sie Ihre Interessen durch?

Ihr Handlungsspielraum ist viel größer, als Sie jetzt denken.

Oft haben Sie die Wahl, ob Sie die Lösung alleine voranbringen, eventuell mit beratender Unterstützung Ihrer Anwaltskanzlei, im Hintergrund des Geschehens, oder ob Sie Ihre Anwaltskanzlei als Vertreter Ihrer Interessen beauftragen. Oft haben Sie auch die Wahl, ob Sie gerichtlich oder aussergerichtlich vorgehen bzw. die Anwaltskanzlei Ihres Vertrauens für Sie vorgehen lassen.

Für die Auseinandersetzung vor dem Arbeitsgericht / Landesarbeitsgericht / Bundesarbeitsgericht empfiehlt sich die Mandatierung unbedingt. In zweiter oder dritter Instanz ist die anwaltliche Vertretung sogar vorgeschrieben.

Aussergerichtlich ist im Arbeitsrecht (fast) alles möglich in Form von Telefonaten, Telefon- / Video-Konferenzen, Schriftverkehr per E-Mail oder Briefpost und persönlichen Treffen, mit Ihrem Arbeitgeber direkt, der Personalabteilung, oder auch mit der Anwaltskanzlei Ihres Arbeitgebers.

Arbeitsrecht-Konflikte lösen

Eine nachhaltige und für Sie erfolgreiche Lösung erreichen Sie dadurch, dass Sie einen Anwalt beauftragen, der im Arbeitsrecht nicht nur die Regeln kennt, sondern aus Erfahrung auch genau weiss, wie diese Regeln in Ihrem Fall zu Ihrem größtmöglichen Nutzen auszulegen sind.

Was für Sie der einfachste, schnellste und günstigste Weg ist, an Ihr Ziel zu kommen. Wie Sie die bestmögliche Lösung finden.

Mit Arbeitsrecht erfolgreich

Rechtsanwältin Bärbel Hirsch ist Ihre engagierte Fachanwältin, Mediatorin und Ihr Coach für Arbeitsrecht in Hannover, Hameln, Hildesheim und bundesweit.

Bärbel Hirsch berät Angestellte und Arbeitnehmer/innen bei der Lösung von Interessenkonflikten mit Arbeitgebern und führt für sie die Auseinandersetzung, gerichtlich und aussergerichtlich.

Wenn Sie die Kündigung erhalten, bleibt nicht viel Zeit. Reagieren Sie sofort.

Rufen Sie an. Schreiben Sie.

Für Hannover, Hildesheim und die Region bietet sich zentral unsere Kanzlei in Hannover-Mitte an: Escherstraße 14, Ecke Lange Laube, wenige Schritte von der Agentur für Arbeit.

Falls Sie aus Hameln und Umgebung kommen, reservieren Sie Ihren Termin am besten in unserer Zweigstelle Hameln, Bahnhofstraße 18-20.

Es geht um Ihr Arbeitsrecht. 

Nutzen Sie die 3 Wochen Frist.

Vertrauen Sie der Spezialistin für Kündigungsschutz.

Profitieren Sie von 16 Jahren Erfahrung mit ähnlichen Fällen, bestätigt durch beste Bewertungen bei anwalt.de und Google.

Kündigungsschutz

Ihr Arbeitgeber kündigt oder bietet Ihnen einen Aufhebungsvertrag an. Was ist Ihr Ziel?

Rufen Sie an. Schreiben Sie